Hannover braucht neuen Spielmacher

Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss sich nach einem neuen Spielmacher umsehen.

Der dänische Olympiasieger Morten Olsen wird den aktuellen Tabellenführer im Sommer 2020 verlassen und in seine Heimat zu seinem ersten Verein GOG Gudme zurückkehren. Der Verein bestätigte den Wechsel am Freitag, Olsen unterschreibt einen Dreijahresvertrag.

„Gudme war für mich erste Wahl“, sagte der 35-jährige Olsen, der seit Wochen in Topform spielt und einer der Garanten für den Höhenflug der Recken in der Bundesliga ist: „Die drei Jahre, die ich als Jugendspieler dort verbracht habe, sind mir immer in Erinnerung geblieben.“

LIVE! Siegemund, Görges & Co. wollen ins Halbfinale

Gleich drei deutsche Damen haben heute die Chance, beim WTA-Turnier in Luxemburg das Halbfinale zu erreichen: Laura Siegemund schon am Mittag, Qualifikantin Antonia Lottner und Julia Görges am Abend. In Stockholm wartet auf Cedric-Marcel Stebe eine hohe Viertelfinalhürde, Andy Murray schlägt in Antwerpen auf. [weiter…]

Topspiel in der Staffel Nord: Vizemeister trifft auf Aufsteiger

Am Sonntag treffen im Norden mit Vizemeister Jörl und Aufsteiger Heide die beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften aufeinander. Nicht leicht wird es an diesem Spieltag für die Schlusslichter der Liga. Union Halle-Neustadt II, Pforzheim, Möglingen und Netphen treffen alle auf starke Gegner. Einzig der TV Oyten trifft im Niedersachsenderby auf den Tabellennachbar.

Spieltag #9: „Jetzt erst recht“ gegen „verlieren verboten“

Am neunten Spieltag ist es in den vier Staffeln der 3. Liga der Männer wie im wahren Handball-Leben. „In der Mitte kracht es am meisten“, ist man beim Blick auf die Paarungen in dieser Staffel geneigt zu sagen. Aber dort steckt in den Spitzenspielen die größte Brisanz. Vielleicht sogar noch ein bisschen mehr als in der Staffel Nord-West, in der immerhin zwei Verfolgerduelle auf der Agenda stehen. Und im Nord-Osten fordert der amtierende Vizemeister den amtierenden Meister zur heraus.

Petkovic gibt auf – Görges dreht das Spiel – Struff ist raus

Am Donnerstag schied Jan-Lennard Struff im Achtelfinale von Antwerpen aus, Cedrik-Marcel Stebe dagegen freut sich in Stockholm auf sein zweites Viertelfinale. In Luxemburg waren im Achtelfinale gleich vier deutsche Spielerinnen gefordert. Tatjana Maria war chancenlos gegen Anna Blinkova, im deutschen Duell musste Andrea Petkovic gegen Antonia Lottner aufgeben und am Abend drehte die an Nummer zwei gesetzte Julia Görges gegen Sorana Cirstea das Spiel. [weiter…]