Haßloch verdienter Sieger im Pfalzderby – TuS Dansenberg bleibt hinter den Erwartungen zurück

Der Mann des Spiels erzielte auch den letzten Treffer. Mit einem Wurf auf das leere Dansenberger Tor trifft TSG-Torhüter Daniel Schlingmann zum 31:26 für die TSG Haßloch, die das insgesamt spannungsarme Pfalzderby hochverdient für sich entscheidet. Der TuS bleibt hinter seinen Erwartungen zurück und zeigte insbesondere im Abwehrverhalten ungewohnte Schwächen.

Gummersbach findet Ersatz für Lichtlein

Bundesligist VfL Gummersbach hat schon Monate vor dem Abschied von Torhüter Carsten Lichtlein einen Ersatz gefunden. Zur neuen Saison kommt der 26-jährige Kroate Filip Ivic vom polnischen Serienmeister PGE Vive Kielce und erhält einen Zweijahresvertrag.

Der langjährige Nationaltorhüter Lichtlein (38) geht im Sommer zum Ligakonkurrenten HC Erlangen. Ivic (1,95 m) wird mit Matthias Puhle das neue Torhütergespann des VfL bilden.

„Mit Filip konnten wir einen absoluten Top-Torhüter nach Gummersbach holen, der schon jetzt über jede Menge internationale Erfahrung verfügt“, sagte Geschäftsführer Christoph Schindler.

„Ein Sieg des Willens“ – HG Saarlouis schlägt TVS Baden-Baden in Sandweier verdient mit 31:28 (15:16)

Am Ende war es ein Sieg des unbedingten Wollens. 60 Minuten toll gekämpft und in einer hektischen Schlussphase die Nerven behalten. Der Kapitän ging voran. Seine Ankündigung „nur ein Sieg zählt“, setzte er mit seinen Team-Kollegen eindrucksvoll um. Peter Walz übernahm Verantwortung, Max Hartz und Philipp Leist standen ihm ebenso zur Seite, wie Ivo Kucharik und Pat Schulz. Der 31:28 (15:16)-Sieg vor 700 Zuschauern in der Rheintalhalle von Sandweier Baden-Baden war verdient und wichtig nach der „gebrauchten“ Vorwoche.

Nationalspieler bleibt Flensburg treu

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt hat den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem schwedischen Nationalspieler Hampus Wanne (25) um drei Jahre bis 2022 verlängert. Das gab der verlustpunktfreie Bundesliga-Tabellenführer am Montag bekannt. Der Linksaußen spielt seit 2013 bei der SG und erzielte in 221 Spielen 627 Tore.

„Ich bin sehr stolz darauf, es mir und anderen bewiesen zu haben, auf so einem Topniveau Handball zu spielen. Ich möchte auch in Zukunft ein Teil dieses großartigen Teams bleiben und weiter als Spieler reifen“, sagte Wanne.

Bietigheim wirft Trainer raus

Handball-Bundesligist SG BBM Bietigheim hat sich von seinem Trainer Ralf Bader getrennt.

Dies teilte der Tabellenvorletzte am Sonntag mit.

„Nach intensiver Analyse“ seien die Verantwortlichen zum dem Entschluss gekommen, „dass wir zur Erreichung der kurz- und mittelfristigen Ziele eine Veränderung vornehmen müssen“, sagte Sportdirektor Jochen Zürn.

Ein neuer Trainer soll zeitnah präsentiert werden.

Bader war vor der Saison vom Drittligisten Neuhausen/Fildern nach Bietigheim gekommen, mit 6:32 Punkten belegt das Team den 17. Platz. Die Eulen Ludwigsburg (4:34) sind unmittelbar dahinter Tabellenletzter.

Gummersbach holt Kreisläufer aus Kroatien

Handball-Bundesligist VfL Gummersbach hat seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht.

Der Kreisläufer Tin Kontrec (29) kommt im Sommer aus seiner Heimat vom kroatischen Rekordmeister RK Zagreb zu den Oberbergischen und erhält einen Zweijahresvertrag. Kontrecs Stärken liegen vor allem in der Defensive.

„Genau das ist ein Bereich, den wir zur kommenden Saison auf jeden Fall verstärken wollen“, sagte VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler.

Kontrec möchte „ein Zeichen setzen“

Kontrec sammelte bereits Erfahrungen in der Champions League und in der kroatischen Nationalmannschaft, mit der er 2017 bei der Weltmeisterschaft in Frankreich ins Halbfinale einzog.

Gummersbach steht derzeit nur auf dem 16. Tabellenplatz und schwebt damit in akuter Abstiegsgefahr. „Sicherlich ist die sportliche Situation beim VfL angespannt“, sagte Kontrec: „Dennoch möchte ich mit meiner frühzeitigen Vertragsunterzeichnung auch ein Zeichen setzen.“